ABE — Arbeitsgemeinschaft Bayerischer Entomologen

Achtung, wichtiger Hinweis:

Seit etwa Ende 2005 hat die ABE eine eigene Website unter der URL www.abe-entomofaunistik.de. Das gesamte aktuelle Programm findet sich nur noch dort auf diesen Seiten, die vorliegende Gastseite hier bei der Arge HeLep wird seitdem nicht mehr aktualisiert.

Bitte sehen Sie direkt dort vorbei. 
Es gibt auch neue Vorstandsmitglieder und neue Kontaktadressen, die unten angegebenen Adressen sind nicht mehr aktuell gültig.

wng.


Zum Programm der ABE im Winterhalbjahr 2004/2005


Die
Arbeitsgemeinschaft Bayerischer Entomologen e.V. (ABE)

ist das bayrische Pendant zur Arge HeLep.

Die ABE ist (im Gegensatz zur Arge HeLep) ein eigenständiger eingetragener Verein (Kontaktadresse siehe unten), der sich mit der Erfassung der Entomofauna Bayerns befaßt. Eine eigene Website hat er bisher noch nicht, deswegen haben wir hier eine Gastseite mit kurzgefaßten Informationen eingerichtet. Ziel der ABE ist die Erforschung der Insektenfauna des Freistaats Bayern. Die ABE hat zur Zeit eine Gruppe von sehr aktiven Mikrolepidopterologen im Vorstand und bereitet neben anderen Beiträgen (etwa einer Bearbeitung der Tagfalter Bayerns) auch eine Bearbeitung der Mikrolepidopterenfauna Bayerns vor.
Bitte um Mitarbeit

Die ABE bittet grenznah arbeitende Arge-HeLep-Mitarbeiter und andere Entomologen, ihre Daten über Mikrolepidoptera in Bayern oder im direkten Grenzbereich weiterzumelden. Insbesondere Daten aus dem Spessart, dem Odenwald und der Rhön sind gesucht.

Bei den Monatstreffen der ABE in der Nähe von Nürnberg (siehe Programm) werden auch Bestimmungen durchgeführt. Mitarbeiter der Arge HeLep, die etwa mit deutschen Mikrolepidopteren anreisen, können sich dort ihr Material durchsehen lassen. Besucher sind willkommen.


Die ABE gibt auch eine eigene Zeitschrift heraus: „Beiträge zur Bayerischen Entomofaunistik“. Informationen darüber und Abonnements über Rudi Tannert, Josef-Simon-Straße 52, D-90473 Nürnberg, Tel. 09 11/80 50 30.

Allgemeine Kontaktadresse der und Zusatzinformationen über die ABE:
 
Erster Vorsitzender:
Helmut Kolbeck
Zieglerstraße 17
D-84187 Weng
Tel.: 0 87 02/94 85 53
E-Mail: 
Zuständig für Mitgliederverwaltung, Neuaufnahme von Mitgliedern etc.: Helmut Kolbeck, Weng
Vertriebsadresse für „Beiträge zur bayerischen Entomofaunistik“: Rudi Tannert, Josef-Simon-Str. 52, D-90473 Nürnberg, Tel. 0911/805030
Arbeitsgemeinschaft Bayerischer Entomologen e.V.
Bankverbindung: Sparkasse Bad Neustadt/Saale, Kto.-Nr. 764 092, BLZ 793 530 90
Kassenführung: Andreas Bischof, Am Bahnhof 27, D-97631 Bad Königshofen, Tel. 09761/2467

Programm der ABE im Winterhalbjahr 2004/2005
(frühere Termine zur Information siehe unten)

Tagungsort ist im Regelfall die Sportgaststätte des 1. FC Altdorf bei Nürnberg (Details und Karte zur Anreise bitte bei der Kontaktadresse [oben, E-Mail: ] nachfragen; dort erhalten Sie auch das ausführliche Programm sowie den Rundbrief zugeschickt).
Die Treffen beginnen jeweils samstags um 14 Uhr.
Unbestimmtes Material kann an jedem Termin den anwesenden Spezialisten zur Bestimmung vorgelegt werden.
 
  • 23. Oktober 2004: R. Bolz: Pyrgus armoricanus (Oberthür, 1910) in Deutschland und Bayern (Beamervortrag)
Außerdem:  Diskussion in Vorbereitung auf den nächsten Termin: Veränderte Sachlage und mögliche Entwicklung beim Tagfalteratlas für Bayern
  • 13. November 2004: Außerordentliche Mitgliederversammlung
  • Beschlußfassung zum Fortgang beim Tagfalteratlas für Bayern
  •   4. Dezember 2004: G. Hübner: Untersuchungen zu Widderchen (Zygaenidae) im geologisch diversen Raum Nordwestoberfranken (Beamervortrag)
  • Bestimmungsnachmittag, Schwerpunkt Zygaenidae
  • 8. Januar 2005: Veranstaltungsort Ingolstadt oder Augsburg (Thema folgt)
  • Leider wurde mir der Veranstaltungsplan mit den Details dafür erst viel zu spät zugeschickt (erst am 4. Januar 2005!), so daß es mir nicht mehr möglich war, diese Information persönlich weiterzugeben; die Einladung und der Tagungsortplan sind hier auf der Arge-HeLep-Website als .pdf-Kopien zum Anschauen zu finden. — [wng.]
  • 5. Februar 2005: P. Lichtmannecker: 
  • Ein Entomologenjahr in Bildern (Diavortrag)
  •   5. März 2005: Jahreshauptversammlung 
  • (Details und Tagesordnung bitte beim Vorstand erfragen, siehe Kontaktadresse), anschließend Bestimmungsnachmittag
  •   2. April 2005: H. Hacker: 
  • Ökologische Ergebnisse zur langjährigen Erfassung von Lepidoptera in bayerischen Naturwaldreservaten

    Sonstige Termine im Winterhalbjahr:


    Programm der ABE im Winterhalbjahr 2003/2004

    Tagungsort ist die Sportgaststätte des 1. FC Altdorf bei Nürnberg (Details und Karte zur Anreise bitte bei der Kontaktadresse (oben) nachfragen; dort erhalten Sie auch das ausführliche Programm zugeschickt).
    Die Treffen beginnen jeweils samstags um 14 Uhr.
    Unbestimmtes Material kann an jedem Termin den anwesenden Spezialisten zur Bestimmung vorgelegt werden.

    Sonstige Termine im Winterhalbjahr:
    Programm der ABE im Winterhalbjahr 2002/2003 Programme der letzten Halbjahre:
  • 4. November 2000: A. Segerer (ZSM München): Vorstellung eines [bayrischen] Datenbanksystems zur Erfassung faunistischer Daten (mit Digitalbeamer).
  • 9. Dezember 2000: Bestimmungsnachmittag; Erfahrungsaustausch zur Saison 2000; Beiträge zu Band 4 der „Beiträge zur Bayerischen Entomofaunistik“.
  • 10. Februar 2001: Jahreshauptversammlung der ABE. — H. Bußler: Stand der Bearbeitung zum Projekt „Bockkäferfauna Bayerns“.
  • 3. März 2001: R. Bolz: Verbreitung und Gefährdungsursachen ausgewählter bayrischer Lepidoptera.
  • 7. April 2001: D. Bartsch: Alternative Sammelmethoden zum Nachweis scheinbar seltener Lepidoptera-Arten.
  • 10. November 2001: Bestimmungsnachmittag
  • 8. Dezember 2001: A. Segerer (ZSM München): Genitalpräparation bei Lepidoptera
  • 26. Januar 2002: M. Bräu: Stand der Wanzenfaunistik in Bayern
  • 16. Februar 2002: R. Trusch (ZSM München): Zum Artenkomplex Scotopteryx luridata/S. mucronata (Geometridae)
  • 9. März 2002: Jahreshauptversammlung der ABE; anschließend: R. Bolz, Gefährdungssituation ausgewählter bayerischer Lepidoptera
  • 13. April 2002: Exkursion in Sandbiotope bei Weißenbrunn oder Bestimmungsnachmittag

  • Zurück zur Homepage der Arge HeLep
    © 2000–2006, Arge HeLep, Frankfurt am Main (wng.)

    Letztes Update: 3. November 2000, 27. März 2001, 5. Oktober 2001, 21. Aug. 2002, 8. Sept. 2003, 22. März 2004, 8. Oktober 2004, 6. Januar 2005, 18. Oktober 2006

    Wir geben hier die E-Mail-Adressen nur als Grafik ohne Hinterlegung mit einem HTML--Befehl an, weil wir verhindern möchten, daß automatische Suchprogramme diese Adressen zusammensuchen können, um damit hinterher einen regen Handel zu treiben und die Adressen für das Zusenden von „Spam-Mails“ zu mißbrauchen. Leider bedeutet das, daß jeder, der Kontakt aufnehmen will, diese Adressen von Hand abschreiben muß und von Hand in sein Mailprogramm eintragen muß. Entschuldigung für diese leichte Unbequemlichkeit, aber nur so kann man die Unsitte des Spammailmißbrauchs langfristig bremsen!
    We provide all e-mail addresses here only as graphic files, not supported by the HTML  code. This is to avoid the work of automatic email address retrieval programs and afterwards the abuse of these for spam mailing. So, anybody interested to take up correspondence must copy the address by hand and type in by hand into his mailing program. Sorry for any inconvenience, but this is the only way to avoid spam mailing at the longer view.