Zurück zur Homepage
Sitzungstermine, Exkursionen und die Sprecher der Arge HeLep
Die FLAGH
Rundbriefe und Jahresberichte
Rote Listen Hessen
Hessische Landessammlung Schmetterlinge
Weitere Aktivitäten der Arge HeLep
Philipp Michael Kristal
Verbindungen zu anderen Websites
Impressum und allgemeine Informationen
 
Landessammlung Schmetterlinge Hessen
Hessenkarte mit Electrophaes corylata
Arge HeLep & Senckenberg:

Hessische Landessammlung 
Schmetterlinge (Lepidoptera)

Senckenberg-Logo, © Senckenberg
Sektion 
Entomologie II

Seit 1996 wird in der Sektion Entomologie II des Forschungsinstituts und Naturmuseums  Senckenberg die Hessische Landessammlung Schmetterlinge (Lepidoptera) aufgebaut.
Im März 2006 wurde ein vorläufiger Abschluß für die hessischen Makrolepidopteren (inkl. einige Mikrolepidopterengruppen: Hepialoidea, Limacodidae, Cossidae, Thyrididae) erreicht (siehe „bearbeitete Familien“). Naben Erweiterungen und Ergänzungen dieser Gruppen steht zukünftig dann die Bearbeitung der übrigen Mikrolepidopteren an.
 
1. Grundkonzept2. Bearbeitete Familien3. Integrierte Sammlungen4. Einzelspenden


Homepage
FLAGH
Hessensammlung
P. M. Kristal
Termine, Adressen
Impressum
Rundbriefe, Berichte
Weitere Aktivitäten
Andere Websites
Rote Listen

© 1998–2008 by Arge HeLep/wng 
Letzte Aktualisierung: 24. Februar 2000, 12. März 2002, 16. Juli 2003, 22. März 2004, 28. September 2004, 10. März 2006, 6. II. 2008  (wng.)

Wir geben hier die E-Mail-Adressen nur als Grafik ohne Hinterlegung mit einem HTML--Befehl an, weil wir verhindern möchten, daß automatische Suchprogramme diese Adressen zusammensuchen können, um damit hinterher einen regen Handel zu treiben und die Adressen für das Zusenden von „Spam-Mails“ zu mißbrauchen. Leider bedeutet das, daß jeder, der Kontakt aufnehmen will, diese Adressen von Hand abschreiben muß und von Hand in sein Mailprogramm eintragen muß. Entschuldigung für diese leichte Unbequemlichkeit, aber nur so kann man die Unsitte des Spammailmißbrauchs langfristig bremsen!
We provide all e-mail addresses here only as graphic files, not supported by the HTML  code. This is to avoid the work of automatic email address retrieval programs and afterwards the abuse of these for spam mailing. So, anybody interested to take up correspondence must copy the address by hand and type in by hand into his mailing program. Sorry for any inconvenience, but this is the only way to avoid spam mailing at the longer view.